Hızır Cemi

Unser Hızır-Gottesdienst (Cem) fand am Samstag den 16.02.2019 in unserem Dergah statt.  Am Gottesdienst haben Cafer Dogan Dede, Mustafa Dogan, Cem Tikil ve Seda Aydin als zakir, Haydar Soylu als Baba teilgenommen.

Vor dem Gottesdienst wurde ein Essen mit den Speisen, die die angereisten Gäste mitgebracht haben, in Begleitung von Gebeten und guten Wünschen serviert.

Wir wünschen, dass das auf dem Wege Gottes praktizierte Hızır-Fasten den Menschen Reichtum und Segen bringt.

Der Vorstand des Alevitisch-Bektaschitischen Kulturinstituts

In der alevitisch-bektaschitischen Glaubenslehre nimmt der Glaube an den unsterblichen Propheten Hızır eine wichtige Rolle ein. Vor allem in alltäglich verwendeten Stoßgebeten oder Sprüchen macht sich dies bemerkbar.

Diesem Glauben zufolge wird Hızır als Symbol der Glückseligkeit und des Schicksals (Kısmet) verstanden, dessen Erscheinen Wohlstand und Segen bringt, Leid lindert und Krankheiten heilt.

Aus diesem Grund rufen  Menschen, die sich in Not befinden: „Eile herbei, oh Hızır“ (türk. yetiş ya Hızır).

Im Hızır-Monat werden drei Tage gefastet (vom 12. bis zum 14. Februar dieses Jahres), ein Opfer gebracht und eine Cem-Zeremonie zu Ehren des Propheten Hızır durchgeführt.

Auch das Alevitisch-Bektaschitische Kulturinstitut e.V. wird eine solche Cem-Zeremonie durchführen, die am Samstag, den 16. Februar 2019 ab 17 Uhr in den Räumlichkeiten des Kulturinstituts, im Dergah  (Malberg 1, 53547 Hausen) beginnen wird.

 

Mit herzlichem Gruß
Im Namen des Vorstandes des Alevitisch-Bektaschitischen Kulturinstituts e.V.
Gülizar Cengiz

Unser Hızır-Gottesdienst (Cem) fand am Samstag den 10.02.2018 in unserem Dergah statt.  Am Gottesdienst haben Cafer Dogan Dede und Cem Tikil als zakir, Haydar Soylu und Hüseyin Durak als Baba teilgenommen.

Vor dem Gottesdienst wurde ein Essen mit den Speisen, die die angereisten Gäste mitgebracht haben, in Begleitung von Gebeten und guten Wünschen serviert.

Wir wünschen, dass das auf dem Wege Gottes praktizierte Hızır-Fasten den Menschen Reichtum und Segen bringt. .

Der Vorstand des Alevitisch-Bektaschitischen Kulturinstituts

In der alevitisch-bektaschitischen Glaubenslehre nimmt der Glaube an den unsterblichen Propheten Hızır eine wichtige Rolle ein. Vor allem in alltäglich verwendeten Stoßgebeten oder Sprüchen macht sich dies bemerkbar.

Diesem Glauben zufolge wird Hızır als Symbol der Glückseligkeit und des Schicksals (Kısmet) verstanden, dessen Erscheinen Wohlstand und Segen bringt, Leid lindert und Krankheiten heilt.

Aus diesem Grund rufen Menschen, die sich in Not befinden: „Eile herbei, oh Hızır“ (türk. yetiş ya Hızır).

Im Hızır-Monat werden drei Tage gefastet, ein Opfer gebracht und eine Cem-Zeremonie zu Ehren des Propheten Hızır durchgeführt.

Auch das Alevitisch-Bektaschitische Kulturinstitut e.V. wird eine solche Cem-Zeremonie durchführen, die am Samstag, den 10. Februar 2018 ab 16 Uhr in den Räumlichkeiten des Kulturinstituts, im Dergah (Malberg 1, 53547 Hausen) beginnen wird.

 

Mit herzlichem Gruß
Im Namen des Vorstandes des Alevitisch-Bektaschitischen Kulturinstituts e.V.

Gülizar Cengiz

Hizir Cemi 2017

Februar 2, 2017 Hızır Cemi

In der alevitisch-bektaschitischen Glaubenslehre nimmt der Glaube an den unsterblichen Propheten Hızır eine wichtige Rolle ein.
Diesem Glauben zufolge wird Hızır als Symbol der Glückseligkeit und des Schicksals (Kısmet) verstanden, dessen Erscheinen Wohlstand und Segen bringt, Leid lindert und Krankheiten heilt.
Aus diesem Grund rufen Menschen, die sich in Not befinden: „Eile herbei, oh Hızır“ (türk. yetiş ya Hızır).
Im Hızır-Monat werden drei Tage gefastet (vom 7. bis zum 09. Februar dieses Jahres), ein Opfer gebracht und eine Cem-Zeremonie zu Ehren des Propheten Hızır durchgeführt.
Wie jedes Jahr wird das Alevitisch-Bektaschitische Kulturinstitut e.V. auch dieses Jahr eine solche Cem-Zeremonie durchführen und lädt dazu herzlichst alle Gäste für Samstag, den 11. Februar 2016 ab 16 Uhr in die Räumlichkeiten des Kulturinstituts, im Dergah (Malberg 1, 53547 Hausen) ein.

Mit herzlichem Gruß
Im Namen des Vorstandes des Alevitisch-Bektaschitischen Kulturinstituts e.V.
Gülizar Cengiz

Unser Hızır-Gottesdienst (cem), an dem Cafer Doğan, Seda Aydın und Mustafa Aydın als Zakir, Haydar Soylu als Dede und Yücel Top (Kudsi Baba) teilgenommen haben, fand am Samstag, den 13.02.2016 in unserem Institut statt.
Für die Tafel wurde vor dem Gottesdienst ein Opfertier bereitgestellt. Zusammen mit den Speisen, die die angereisten Gäste mitgebracht haben wurde in Begleitung von Gebeten und guten Wünschen gemeinsam gespeist.
Wir wünschen, dass das auf dem Wege Gottes praktizierte Hızır-Fasten allen Menschen Reichtum und Segen bringt.
In der Hoffnung, dass wir in Gesundheit und in gegenseitiger Liebe noch viele Hızır-Tage erreichen, überbringen wir Ihnen unsere Liebe und Freundschaft.
Im Namen des Alevitisch-Bektaschitischen Instituts
Gülizar Cengiz

In der alevitisch-bektaschitischen Glaubenslehre nimmt der Glaube an den unsterblichen Propheten Hızır eine wichtige Rolle ein. Vor allem in alltäglich verwendeten Stoßgebeten oder Sprüchen macht sich dies bemerkbar.

Diesem Glauben zufolge wird Hızır als Symbol der Glückseligkeit und des Schicksals (Kısmet) verstanden, dessen Erscheinen Wohlstand und Segen bringt, Leid lindert und Krankheiten heilt.

Aus diesem Grund rufen Menschen, die sich in Not befinden: „Eile herbei, oh Hızır“ (türk. yetiş ya Hızır).

Im Hızır-Monat werden drei Tage gefastet (vom 9. bis zum 11. Februar dieses Jahres), ein Opfer gebracht und eine Cem-Zeremonie zu Ehren des Propheten Hızır durchgeführt.

Auch das Alevitisch-Bektaschitische Kulturinstitut e.V. wird eine solche Cem-Zeremonie durchführen, die am Samstag, den 13. Februar 2016 ab 17 Uhr in den Räumlichkeiten des Kulturinstituts, im Dergah (Malberg 1, 53547 Hausen) beginnen wird.

 

Mit herzlichem Gruß

Im Namen des Vorstandes des Alevitisch-Bektaschitischen Kulturinstituts e.V.

Gülizar Cengiz

In der alevitisch-bektaschitischen Glaubenslehre nimmt der Glaube an den unsterblichen Propheten Hızır eine wichtige Rolle ein. Vor allem in alltäglich verwendeten Stoßgebeten oder Sprüchen macht sich dies bemerkbar.
Diesem Glauben zufolge wird Hızır als Symbol der Glückseligkeit und des Schicksals (Kısmet) verstanden, dessen Erscheinen Wohlstand und Segen bringt, Leid lindert und Krankheiten heilt.

Continue reading

Unser diesjähriges Hizir-Gebet fand am 15. Februar in den Räumlichkeiten unseres Instituts statt.
Wie bereits in den vergangenen Jahren nahmen an unserem gemeinsames Essen und dem anschließende Gebet auch dieses Jahr eine große Anzahl an Personen teil. Unsere Cem Zeremonie fand in einer warmen Atmosphäre mit musikalischer Begleitung von Herrn Gani Peksen statt.

Continue reading

  • 1
  • 2